Impressionenen aus Ofterdingen

News

Spannungsvolle Literatur am Sonntagabend


Ganz nach dem Motto „ein guter Schluss ziert alles“ hatten wir zum Abschluss unserer Reihe „Literatur am Sonntagabend“, die ja nur während des Winterhalbjahrs stattfindet, Krimiautor Herbert Noack eingeladen, der uns sein Buch „Albtraum Jakobsweg – Mord auf der Via Podiensis“ vorstellte. Es ist der zweite Band einer Krimitrilogie, die auf dem Jakobsweg spielt und so konnten wir unter unseren Gästen auch einige versierte Jakobspilger begrüßen.
Herbert Noack, selbst begeisterter Jakobspilger, wechselte bei seinem Vortrag zwischen vorlesen und erzählen ab, beides untermalt von vielen schönen, auf seinem Weg gemachten Fotos. Schauplätze wie Beuron, Konstanz und die Hochebene von Aubrac spielen eine Rolle in seiner Geschichte über Sarah und Franz, die auf der französischen Via Podiensis nach Santiago de Compostela pilgern und in spannende und gefährliche Ereignisse verwickelt werden. An den spannendsten Stellen hörte der Autor aber auf und verwies auf sein Buch. Mit herzlichem Beifall wurde Herr Noack verabschiedet und ein schöner Literaturabend ging zu Ende. Vielleicht gibt es im nächsten Jahr ein Wiedersehen, wenn der dritte Band seiner Trilogie erscheint.
Vielen Dank dem Autor und allen Besuchern!

Noack1
Autor Herbert Noack bescherte uns einen spannenden Abend

Noack2
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Susanne Freudemann