Impressionenen aus Ofterdingen

News

Tipps des Monats November


G. Haug: Knorr. Die Päcklessuppen-Dynastie -  Geschichte einer Familie
Roman

Die Geschichte einer Familie, deren Name weltberühmt geworden ist: Knorr! Wie die legendäre Erbswurst am Nordpol zum Einsatz kam. Weshalb der Prinz von Siam bei Knorr begeistert Hundekuchen vertilgt hat. Lesen Sie die Höhen und Tiefen eines Unternehmens und seiner Gründerfamilie.
Spannend, unterhaltsam, verblüffend
 
S. Ziegler: Im Angesicht der Wahrheit: Rückkehr ins Roussillon
Kriminalroman

Nach einem traumatischen Erlebnis vor achtzehn Jahren hat die Französin Estelle Miroux ihre Heimat verlassen und ein neues Leben in Deutschland begonnen. Aber als ihre Großmutter stirbt und Estelle ein kleines Hotel hinterlässt, kehrt sie kurz entschlossen nach Südfrankreich zurück, um die Auberge zu neuem Leben zu erwecken. Schnell treffen die ersten Gäste ein und ihr attraktiver Nachbar Tom Bauvall geht Estelle zur Hand, wo er kann. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird Argelès-sur-Mer von einer Mordserie heimgesucht und die junge Frau gerät unter Tatverdacht. Denn den Opfern wurde ein Datum in die Stirn geritzt - das Datum der schlimmsten Nacht in Estelles Leben.
 
S. von Hayek: Als die Tage ihr Licht verloren
Roman

Linda und Gitte, Töchter einer liberalen, gut bürgerlichen Berliner Familie, genießen ihre Jugend. Gitte, die als Sekretärin im Reichsinnenministerium arbeitet, hofft, einst als Juristin Karriere zu machen, Linda, die ungestüme Träumerin, schlägt den künstlerischen Weg ein und heiratet den sensiblen Erich, die Liebe ihres Lebens. Als seine Nachrichten von der Front ausbleiben und sein Schicksal ungewiss ist, fällt sie in tiefe Melancholie – gefährlich in einer Zeit, in der psychische Krankheiten zum Todesurteil werden können. Denn die Nationalsozialisten planen bereits, was sie verharmlosend »Euthanasie«, den guten Tod, nennen …
Stephanie von Hayek verbindet in ihrem die fiktive Geschichte zweier Schwestern in Berlin und die wahre Geschichte eines verhängnisvollen Transports aus dem Jahr 1940 zu einem faszinierenden Roman um Liebe, Neid, Verrat und Ideologie - packend erzählt und exzellent recherchiert.
 
E. Simon: Madame Foucault
Ein Roman von der Schwäbischen Alb

Ein Frauenschicksal unserer Tage auf der Schwäbischen Alb: In diesem Roman sind viele aktuelle Konflikte spürbar, der Gegensatz zwischen Stadt- und Landleben, von Ökologie und Ökonomie - und nicht zuletzt das Thema der Selbstbehauptung einer Frau im letzten Lebensdrittel gegen Hindernisse und Widerstände aus der eigenen Familie. Ihre Suche nach Lebenssinn und ihre Sehnsucht nach einem Leben im Einklang mit der Natur veranlassen die Protagonistin, ihr altes, durchaus erfolgreiches Leben hinter sich zu lassen, um auf dem elterlichen Hof auf der Ostalb noch einmal ganz von vorne zu beginnen.
Redakteur / Urheber
^
Redakteur / Urheber
Susanne Freudemann