Impressionenen aus Ofterdingen

News

Gôge, Raupe ond Froschabschlecker: Schwäbische Neckereien aus dem Kreis Tübingen
Autorenlesung mit Wolfgang Wulz


Im Rahmen unserer Reihe „Literatur am Sonntagabend“, die wir zusammen mit der ev. Kirchengemeinde veranstalten, möchten wir Sie herzlich einladen zur Lesung am Sonntag, 3. Oktober, 17.00 Uhr in der Zehntscheune. Es gilt die 3G-Regel. Bitte bringen Sie ihre Kontaktdaten auf einem vorbereiteten Zettel mit.

Wolfgang Wulz lädt uns auf eine humorvolle „Necknamenwanderung“ durch die Orte und Landschaften rund um Neckar, Steinlach und Starzel ein, die voller knitzer schwäbischer Geschichten sind. Sie lassen Charakter und Alltagsleben des hiesigen Menschenschlages noch einmal lebendig aus der Vergangenheit aufleuchten.

Als Vortragsreisender in Sachen Mundart führt Wolfgang Wulz das Publikum auf humorvolle und lebendige Weise durch die schwäbische Spitznamenlandschaft. Der Spezialist des Neckerei-Wesens öffnet seine Schatztruhe des schwäbischen Volkshumors und fördert in seinen sehr lesbaren Episteln Kurzweiliges, Kurioses und Kriminalistisches über die Wurzeln der Ortsspitznamen zutage. Bei seinen Auftritten präsentiert sich der schreibende Schulmeister zudem als packender und unterhaltsamer Vorleser und Erzähler.

Zum Autor:

Der promovierte Historiker und Germanist hat mit seinen schwäbischen Necknamengeschichten zahlreiche Leserinnen und Leser gefunden. Er ist Mitbegründer und Ansprechpartner des Arbeitskreises „Mundart in der Schule“ und als Vorsitzender des Vereins „schwäbische mund.art e.V.“ mitverantwortlich für die Rottenburger „Sebastian-Blau-Tage“ sowie für den „Sebastian-Blau-Preis für schwäbische Mundart“.

Der Träger der Heimatmedaille des Landes Baden-Württemberg lebt in Gültstein bei Herrenberg.

Goge

^
Redakteur / Urheber
Susanne Freudemann