Fachwerkhaus

Zahlen und Fakten

Gemeinde: Ofterdingen
Einwohnerzahl (Gemeinde): 5.070 (Stand 31.12.2017)
Einwohnerzahl
(Statistisches Landesamt):

4.947 (Stand 30.06.2017)
Gemarkungsfläche: 1.515ha
Höhenlage: 422 über NN (Höhenlage Rathaus)
Landkreis: Tübingen
Kfz-Kennzeichen:
Postleitzahl: 72131
Vorwahl Telefon: 0 74 73
Amtlicher Gemeindeschlüssel: 08416031
Region: Die Gemeinde Ofterdingen liegt eingebettet zwischen der Schwäbischen Alb und dem Landschaftsschutzgebiet Rammert, beiderseits des Flusses Steinlach im südlichen Teil des Landkreises Tübingen
Regierungsbezirk: Tübingen
Verkehrsanbindung: Direkter Anschluss an die Bundesstraße B 27 nach Tübingen und Balingen, Bundesautobahnanschlussstelle Rottenburg an der A 81 Stuttgart - Singen, 25 Kilometer, Öffentlicher Personennahverkehr: Busverbindungen nach Mössingen, Tübingen, Hechingen, Rottenburg und Gomaringen, Bahnanschluss im 3 Kilometer entfernten Mössingen an die Bahnlinie Tübingen - Sigmaringen
Ver- und Entsorgungsbetriebe:

Wasser: Zweckverband Steinlach-Wasserversorgung, Abwasser: Abwasserverband Steinlach-Wiesaz, Abfall: Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Tübingen, Strom: EnBW Regional AG, Erdgas: Stadtwerke Reutlingen/FairEnergie GmbH

Entfernungen: Mössingen: 3 Kilometer
Hechingen: 9 Kilometer
Rottenburg: 12 Kilometer
Tübingen: 13 Kilometer
Reutlingen: 18 Kilometer
Balingen: 23 Kilometer
Stuttgart: 50 Kilometer

Weitere Daten: Die Gemeinde Ofterdingen ist eine selbständige Gemeinde in freiwillig vereinbarter Verwaltungsgemeinschaft mit Mössingen und Bodelshausen.